Plantinrundgang

Christoffel Plantin: ein Man mit einem Plan

Mitten 16. Jahrhundert kam ein Franzose in Antwerpen. Sein Name: Christoffel Plantin. An diesem Moment gab es schon etwa 80 Drücker in der Stadt, trotzdem wird er bei Weitem der größte und wichtigste Drücker seiner Zeit. Es hat angefangen als Handwerk und ist ausgewachsen zu ein industrielles Unternehmen, das Bücher produzierte für der ganzen Welt. Wie keinen Anderen begriff er das er drücken musste was die Leute wünschten, eben so wenn es in Sprachen war mit komplett andere Buchstaben.

Seine Geschichte kennt große Höhepunkte, aber auch ganz tiefe Täler, ein Ergebnis der turbulenten Zeiten wohin er lebte und arbeitete. Sein Motto ‚durch Arbeit und Standfestigkeit‘ hat er sehr gut gewählt, denn nach jeder Krise hat er seine Drückerei immer wieder aufreißen lassen.
Wüssten Sie das Plantin der Gründer war des erste Wörterbuchs in die niederländische Sprache? Nicht schlecht für einen französischen Antwerpener.

Geh mit uns in die Spuren von einem großen Mann

Komm mit und höre die wunderliche Lebensgeschichte einer Mann, die es machte ‚von Zero to Hero‘.

Entdecken Sie, warum Autoren ihre Arbeit bestimmt drücken wollten bei ihm und warum seine Töchter so wichtig waren für das Unternehmen. Unterwegs lehren Sie von Buchstaben, Papier, Tinte und warum Bücher so wichtig sein, früher und auch jetzt.

Der Spaziergang fängt ah am Handschoenmarkt, im Schatten der Kathedrale, ganz nah zur Nello und Patrache Denkmal, und endet im Garten des Museums am Vrijdagmarkt. Der Rundgang kostet € 13 pro Person mit ein Minimum von # 130.

Plantinrundgang
Plantinrundgang

Lust auf mehr?

Anschließend könnten wir das Museum Plantin-Moretus besuchen, wo es, neben die feste Ausstellung, diese Jahr auch temporäre Ausstellungen gibt rund um Christoffel Plantin.

5. April bis zum 30. August: Auf Reise mit Plantin

9. October bis zum 10. Januar 2020: Eine Zeit voller Wunder. Wissenschaften im 16. Jahrhundert.

Buchen Sie diesen Spaziergang
Kontakt

Haben Sie diesen Rundgang mit uns gemacht? Hinterlassen Sie hier Ihre Meinung.